Was liegt an?

Aktuelles vom Förderkreises

Neuer Schwimmsteg

Der neue Schwimmsteg wurde heute an unserer Historischen Bootswerft zu Wasser gelassen. Nun können Dwarskopp, Tweismaker & Co. endlich anlegen. Finanziert wurde der Steg durch den Strukturfond für Regionalentwicklung. Dank nachbarschaftlicher Hilfe durch supieria Rostock ging dann auch alles noch fixer!

Maschinen Stopp?!

Seit über einem Jahr schon wird fleißig an unseren Hilfsdieselmotoren gereinigt und geschraubt. Beim Konservieren dieser drei Jockel stellte unsere ehrenamtliche Maschinengang fest: Einer der Motoren könnte tatsächlich wieder laufen!

Dafür benötigen wir aber neben der vielen muskelfordernden und schweißtreibenden Arbeit finanzielle Unterstützung, um die notwendigen Ersatzteile beschaffen zu können.

Zu diesem Zweck haben wir eine Online-Spendenaktion gestartet. Dafür brauchen wir Unterstützung: jeder Euro hilft, gern weitersagen und teilen!

Volker Spiegelberg vom Förderkreis am neuen Archivscanner

Blick in die Montagehalle des DMR um 1975, Foto: Georg Zimmer

Archivarbeit

Im Herbst 2020 übergaben ehemalige Mitarbeiter des Dieselmotorenwerks Rostock Bestände des Betriebsarchivs an das Schifffahrtsmuseum. Volker Spiegelberg, Jochen Sollmann und Uwe Peters werden sich zukünftig ehrenamtlich um die Aufarbeitung des Archivs kümmern. Die Organisation der Arbeit übernimmt der Förderkreis des Museums. Ein Großteil der Fotos und Dokumente soll digitalisiert und damit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Ziel ist es, erste Fotos schon Mitte 2021 in der Online-Collection des Rostocker Schifffahrtsmuseums zu präsentieren. Um das ehrgeizige Ziel zu erreichen, hat der Förderkreis Unterstützung beantragt und auch erhalten. Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) übergab Ende 2020 eine Fördersumme von 11.440 €, um die Anschaffung eines Archivscanners zu ermöglichen.

Ansegeln mit unserer Warnemünder Jolle

In ein paar Tagen ist es endlich soweit: Unser Tweismaker sticht in See! Am Freitag, den 09.10. wird ab 9.30 Uhr aufgetakelt und ab etwa 11 Uhr  angesegelt. Wer zuschauen möchte, ist herzlich eingeladen!

Mehr zum Nachbau der Warnemünder Jolle finden Sie hier.

Umbau der Bootswerft

Um die Bootswerft für die Arbeit in den ungemütlichen Jahreszeiten, aber auch für die pädagogische Arbeit mit Besuchergruppen zu optimieren, stehen für unser Team Umbauarbeiten am Bootsschuppen an.

Wer Freude an der Arbeit mit Holz hat, ist herzlich eingeladen mitanzupacken! Wir freuen uns über jede helfende Hand.

Konservierung der Hilfsmotoren im Maschinenraum des MS DRESDEN

Unsere Maschinengang ist fleißig dabei, unsere Hilfsmotoren wieder auf Vordermann zu bringen. Jeden Montag heißt es: Arbeitseinsatz! Die Benzinpumpe ist wieder vorzeigbar. Im nächsten Schritt wird nun die Zylinderbuchse gereinigt. Es geht voran!

X