Sonderausstellung zum Leben der Rostocker Seeleute und Familien

Ab Herbst 2024 wird im Schifffahrtsmuseum Rostock eine Sonderausstellung rund um das Leben der Rostocker Seeleute zu sehen sein, die für die Handels-, Passagierfahrt- oder Hochseefischereiflotte fuhren. Im Mittelpunkt sollen dabei Zeitzeugen und ihre Geschichten stehen:

Wie war das Leben als Seemann? Hierfür suchen wir ehemalige Seeleute, die bereit sind, ihre Geschichten zu erzählen und für die Museumsbesucher erlebbar zu machen. Vielleicht haben Sie auch Andenken vom Bordleben, die Sie für den Zeitraum der Ausstellung zur Verfügung stellen möchten?

Wie war das Leben mit einem Seemann? Auch die Geschichten der Angehörigen sind interessant. Wie erging es der Familie zuhause damit, dass der Ehemann oder Vater monatelang fort war?

Sie möchten uns unterstützen? Dann melden Sie sich gern bei unserer Ausstellungskuratorin Janine Uhlemann unter:

uhlemann@schifffahrtsmuseum-rostock.de
Tel.: 0381 12831 361